• Home
  • Know-how
  • Hoch- und Höchstdruckapparate

Hoch- und Höchstdruckapparate

Know- how zur Projektierung, Auslegung, Konstruktion von Hoch- und Höchstdruckapparaten,

  • Schnellverschlüsse bis zum Bereich Hochdruck, (in Verbindung mit selbstwirkenden Dichtungen,
  • Durchführungen für elektrische Zuführungen für Widerstands- und Induktionsheizungen von Vakuum bis Hochdruck,
  • Entwicklung, Berechnung Erprobung und Ausführung selbstwirkender Dichtungen für Hochdruck, Druck und Vakuum,
  • Für die Anlage „Verena“ zur Wasserstoffgewinnung im Kernforschungszentrum Karlsruhe wurden die Apparate für den Reaktionsteil und den Abscheideteil entwickelt und gebaut, 350 bar, 750°C,
  • Für die TU-Bergakademie wurde eine Anlage entwickelt zur Erforschung von Wärmeleitfähigkeiten verschiedener Werkstoffe im Druck und im Vakuum,
  • Hochdruck-Reaktor für DHW Rodleben, Für DHW Rodleben wurde ein Reaktor. weiterentwickelt, welchen "Germania" schon ehrfach gebaut hatte. Dieser Hochdruckreaktor für 8 m3 wurde mit geschlossenem Boden und losem Liner ausgeführt.
  • Anlage zur Druckinfiltration von Metallen in Kohlefaserstrukturen im Vakuum oder in inerter Druckatmosphäre, 850°C, 80 bar, Anlage für eine Universität wurde entwickelt und gebaut. In dieser Anlage sollen Versuche gefahren werden zur Gewichtsersparnis bei künstlichen Gelenken.
  • Ein Hochtemperatur-Druck-Vergasungsreaktor wurde von uns entwickelt, projektiert und konstruiert, Vergasungstemperatur max. 1350°C, Druck bis 3 bar, kontinuierliche Zuführung Vergasungsmedium,
  • Für die TU- Dresden wurde eine Anlage zur Verstärkung von Polyesterteilen mit Aluminiumfasern entwickelt, gebaut und in Betrieb genommen, 850°C, 80 bar,
  • Anlage zur katalytischen Druckverölung, Anlage zur Erzeugung von Dieselkraftstoff, Die Anlage wurde nach vorgegebenem Verfahrens Know how projektiert und konstruiert.,
 

 

 Drucken  E-Mail