• Image 01

    Hoch- und Höchstdruckapparate

    Wir verfügen über das Know how zur Projektierung, Auslegung,
    Konstruktion von Hoch- und Höchstdruckapparaten.

    Besonderes Know-how:
    - GESA-Schnellverschluss,
    - hochdruckfeste Durchleitungen ins Druckgefäß,
    - GESA Know-how in der Dichtungstechnologie;
    - GESA Mehrlagentechnologie,
    - GESA Kühl- und Heizmantel

    Read more

  • Image 02

    Kristallzüchtungsapparate

    Die Anwendung von GESA Know-how ökonomisiert die Kristallzüchtung.

    Es kommen zum Tragen:

    - der GESA-Schnellverschluss und
    - selbstwirkende Dichtung für Haube und Boden,
    - die
    Weiterentwicklungen für extreme Kühlleistung und
    - die Einführung der Mehrlagenbauweise.

    Read more
  • Image 03

    Spezialapparaturen für CERN

    Für den Protonenbeschleuniger “Cern“ wurden die Wärmetauscher für den
    tiefstkalten Bereich und Tiefstvakuumbereich für die Heliumkühlung der
    Supra - Leitmagneten gebaut. Die Separatoren kommen in den Sektionen
    zur Beschleunigung der Protonen zum Einsatz.

    Read more
  • Kleindestillationsanlage web

    Spezieller Apparatebau

    GESA verfügt über Erfahrungen beim Konstruieren von Bauteilen aus hochschmelzenden Werkstoffen (Platin, Tantal) und Bauteilen, welche mit Elektronenstrahl oder Laser verschweißt werden sollen.
    Wir beherrschen die Sandwichtechnik für Mantelkühlungen und sonstige Kühlungen, in Verbindung mit Laserschneiden und Laserschweißen für höchste Kühlleistungen von Wänden von Druck- bis Vakuumbereich.

    Read more
  • Heizmodul Tu CB

    Spezielle Anlagen (Auszug)

    Schmiedeeinrichtung zum Schmieden von Titanaluminit-Turbinenschaufeln.
    Eine Methanolanlage und Synfuellanlage für Lurgi Frankfurt.
    Anlage zur Druckinfiltration von Metallen in Kohlefaserstrukturen im Vakuum oder in inerter Druckatmosphäre, 850 °C, 80 bar.

    Read more

  • Hochdruckreaktor 1 web

    Hydrothermale Anlage VERENA

    Bau des Reaktors für das Forschungsvorhaben VERENA beim Kernforschungszentrum Karlsruhe.
    Die Anlage Verena dient zur Wasserstoffgewinnung aus Biomasse. Von GESA  wurden die Apparate für den Reaktionsteil und den Abscheideteil entwickelt und gebaut, 350 bar, 750 °C.

    Read more
  • Beispiel Mehrlagenboden

    Mehrlagentechnik im Reaktorbau

    GESA beherrscht die wirtschaftliche Herstellung von Kolonnenböden für Raffinerien.
    GESA beherscht die Mehrlagentechnik nach dem Kruppverfahren, auch für hochlegierte Werkstoffe,
    zum Einsatz als Wandungen mit verschiedenen Materialien oder als Mantel für Sandwichtechnik.

    Read more
  • Image 08

    Vergasungsanlage

    Ein Hochtemperatur-Druck-Vergasungsreaktor wurde von uns entwickelt, projektiert und konstruiert,
    Vergasungstemperatur max. 1350 °C, Druck bis 3 bar, kontinuierliche Zuführung von Vergasungsmedium
    .

    Read more
  • Image 01 Item 1
  • Image 02 Item 2
  • Image 03 Item 3
  • Image 04 Item 4
  • Image 05 Item 5
  • Image 06 Item 6
  • Image 07 Item 7
  • Image 08 Item 8

Neue Entwicklungen bei der GESA

  • Kohlefaserrecycling

    Icon 09GESA entwickelt mit der ENTEX GmH ein Recycling-Verfahren für Kohlefasern aus Verbundmaterialien. Dabei werden auch Grundchemikalien aus dem Harz zurückgewonnen. Die recycelbare Kohlefaserlänge ist vom Reaktordurchmesser abhängig.

  • Hydrothermale Behandlung von Chemikalien

    Icon 08Gesa hat mit der ENTEX GmbH erfolgreich die Verfahrensentwicklung zum Abbau problematischer Chemikalien realisiert. Dabei sind die Kosten deutlich niedriger als die der SonderAbfallverbrennung. Aber der entscheidende Vorteil ist, dass sich schädliche Emissionen fast gänzlich vermeiden lassen.

    Beispiel: Cyanverbindungen werden zu Sticksoff, Wasser und Co2 abgebaut und das vollständig!

  • Verfahren zur Gärrestaufbereitung

    Icon 07GESA hat mit der ENTEX GmbH ein Verfahren zur Gärrestverwertung entwickelt.
    Das Potential der Verfahrensvariante wird in der nebenstehenden Grafik verdeutlicht.

Die GESA GmbH ist ein Unternehmen der ENTEX Gruppe

ENTEX Logo FA V1